Bio:

Der in Köln lebende Gitarrist Martin Schulte „gehört ohne Wenn und Aber in die Spitzen-Etage mindestens der deutschen Jazzgitarristen. - Und – Komponisten“, schreibt das JazzPodium. Mit seinem Spiel bewegt sich der „meisterhafte Instrumentalist“ (Westdeutsche Zeitung) virtuos in den Schnittstellen von modernem Jazz, Pop und frei improvisierter Musik und kreiert daraus seinen ganz eigenen Stil.

Sein künstlerisches Schaffen spannt einen weiten Bogen von klassischem Modern Jazz mit seinem Trio, avantgardistischeren Töne mit seinem Quartett bis hin zu Improvisationen zu Musik aus anderen Kulturräumen mit dem Duo Doyna. Darüber hinaus bereichert er als Sideman etliche Ensembles mit seiner Stimme, hat mit Künstlern wie Theo Bleckmann, Antonio Hart, Nils Wogram gearbeitet und war auf etlichen internationalen Festivals und Konzertbühnen auf der ganzen Welt zu Gast.

Neben seiner Vorliebe für kleine Besetzungen begeistert er auch in großen Ensembles, so ist er regelmäßig Gast bei der WDR-Big Band und dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra, und hat mit dem preisgekrönten Stefan Schultze Large Ensemble, in dem moderner Big Band Jazz auf Elemente der neuen Musik trifft, 3 Alben eingespielt.

Nach seinen Studien an der Musikhochschule Köln und Barcelona schloss Schulte bei Prof. Werner Neumann und Prof. Richie Beirach sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab um dann, ausgestattet mit einem Vollstipendium des DAAD, in New York am Queens College of Music bei Paul Bollenback und Michael Mossman zu studieren. Wichtige Impulse holte er sich außerdem im Unterricht bei Jazzgrößen wie John Abercrombie, Kurt Rosenwinkel, Peter Bernstein und Ben Monder, der, nachdem er Schulte das erste Mal in New York hörte, über ihn sagte: „He impressed me immediately as an extremly talented guitarist. I highly recommend him

Neben seiner Konzerttätigkeit unterrichtet Schulte Jazz-Gitarre und Jazz-Ensemble an der Hochschule für Musik, Saarbrücken.

Ausbildung:

  Künstlerisches Diplom Jazz-Gitarre an der Musikhochschule Köln
  Instrumentalpädagogik-Diplom Jazz-Gitarre
  Konzertexamen Jazz-Gitarre
  Master of Music Komposition/Arrangement
  Socrates-Erasmus-Jahr an der „Escola Superior de Musica de Catalunya“, Barcelona
  Masterstudiengang Jazz-Performance Queens College, New York City mittels DAAD-Stipendium

Unterricht und Workshops bei Werner Neumann, Ben Monder, Peter Bernstein, John Abercrombie, Kurt Rosenwinkel, Wayne Krantz, Hiram Bullock u.a.

Preise:

2011 Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Sparte "Jazz Modern"
2009 DAAD-Graduierten Voll-Stipendium für einjährigen Studienaufenthalt in New York City
2009 Nominierung Neuer Deutscher Jazzpreis mit der Band "Oktoposse"
2006 2. Preis beim Jazzpreis Hoilaart, Belgien, mit dem „Magnus Mehl Quintett“
2006 1. Preis beim Biberacher Jazzpreis mit der Band „Mumble Jumble“
2005 Preis für die beste internationale Nachwuchsband beim „Internationalen Jazzfestival Granada/Spanien“ mit der Band Oktoposse
2005 Preis für die beste internationale Nachwuchsband beim Wettbewerb „Jazz An Der Donau“ mit der Band „Oktoposse“
2003 Gewinner des Jazz-Förderpreis Niedersachsen mit der Band "Oktoposse"
1999 1. Preis beim Wettbewerb „Jugend Jazzt“ NRW in der Wertung Solospiel
1997 1. Preis beim Wettbewerb „Jugend Jazzt“ NRW in der Wertung Ensemblespiel
1996 3. Preis beim Wettbewerb „Jugend komponiert“
1995 3. Preis beim Wettbewerb „Jugend Jazzt“
   


Deutsch English
Impressum